Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Wales - A_WLSZDV

Conti-Reisen / Reisefinder / Studienreisen / Europa / Großbritannien / Wales - A_WLSZDV

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Wales

Naturschönheiten, trutzige Burgen und eindrucksvolle Bahnfahrten

In Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln



Reisetermin: 02.09. - 10.09.2019
Jetzt anmelden

Vielfältig sind die Mythen und Legenden um Wales, das im Westen von England an die irische See grenzt. Die Waliser sind zu Recht stolz auf ihre reiche Vergangenheit, ihre eigene Sprache und die wunderschöne, teils unberührte Landschaft. Freuen Sie sich auf den Brecon-Beacons- und den Snowdonia-Nationalpark sowie auf eine atemberaubende Küstenlandschaft mit zauberhaften Seebädern, wie St. David’s, Aberystwyth und Bangor. Erkunden Sie beeindruckende Burganlagen, wie Caerphilly, Beaumaris und Conwy Castle! Sie sehen technische Meisterwerke, wie das Pontcysyllte-Aquädukt und den zauberhaften Bodnant Garden. Altehrwürdige Bauten künden von großer Vergangenheit, während die selbstbewusste und moderne Hauptstadt Cardiff in die Zukunft weist. Sie erkunden Wales mit dem Bus, der Dampfeisenbahn, der Zahnradbahn und auch an Bord eines Kanalbootes.
Freuen Sie sich auf eine spannende und vielseitige Reise in eine faszinierende Region im Westen Großbritanniens!


1. Tag Düsseldorf – London – Cardiff

Am Morgen Flug mit British Airways von Düsseldorf nach London-Heathrow (andere Abflughäfen auf Anfrage).
Mit dem Bus geht es in Richtung Westen nach Wales. Imposant ist nach Überquerung des Severn-Flusses an der Grenze zu Wales schon der Blick auf das beeindruckende Chepstow Castle (Außenbesichtigung), die älteste Steinburg des Landes.
Weiter geht es zu einer der großen romantischen Klosterruinen Britanniens: Tintern Abbey. Sie liegt wunderschön in den bewaldeten Tälern des Flusses Wye. Die Abtei wurde 1131 gegründet und war das erste Zisterzienserkloster in Wales. Die gotische Kirche wurde im Decorated Style in Kreuzform errichtet. Nach der Gründung der Anglikanischen Staatskirche wurde der Orden gezwungen, das Kloster aufzulösen. Danach verfiel die Abtei, bis sie im Zeitalter der Romantik als Ausflugsziel wiederentdeckt wurde.
Weiterfahrt nach Cardiff und Hotelbezug für 2 Übernachtungen.

nach oben

2. Tag Ausflug: Brecon Beacons

Zu Beginn des Tages besuchen Sie das wenige Kilometer von Cardiff entfernte Caerphilly Castle. Die Burganlage ist die größte in Wales und, nach Windsor Castle, die zweitgrößte in Europa. Dank umfassender Restaurierungen ist sie in exzellentem Zustand. Interessant sind die umliegenden, strategisch angelegten Seen, die Tunnelbauten bei Belagerungen verhindern sollten. Im Bürgerkrieg wurde 1648 der Südostturm, das Wahrzeichen der Burg, beschädigt. Der Turm ist 20 Meter hoch und drei Meter schräg zur Seite geneigt.
Danach erkunden Sie den Brecon-Beacons-Nationalpark, ein wunderschönes, einsames Hügelland mit Wasserfällen und Höhlen, bevölkert von einer stattlichen Anzahl Schafe. Im Örtchen Brecon besuchen Sie die Kathedrale und den belebten Marktplatz. Im Anschluss erreichen Sie den beeindruckenden 27 m hohen Henrhyd Wasserfall und verkosten walisischen Whisky in einer Destillerie.

nach oben

3. Tag Cardiff – Halbinsel Gower – Llanelli

In der Hauptstadt Cardiff vermischen sich Geschichte und Neuzeit in faszinierender Weise. Die Stadt schmückt sich mit einem neuen Parlament und vielen Attraktionen, wie der Cardiff Bay, wo Bucht und Hafengelände komplett saniert wurden und ein futuristischer Stadtteil entstand. Sie besichtigen das berühmte Cardiff Castle, das auf den Ruinen eines römischen Kastells errichtet wurde. Hinter den mittelalterlichen Mauern verbirgt sich ein neugotisches, viktorianisches Herrenhaus mit einer der prunkvollsten Inneneinrichtungen Britanniens. Diese wurde vom exzentrischen Genie William Burges für den Marquess of Bute entworfen. Im Anschluss steht noch etwas Zeit zur freien Verfügung.
Nun geht es weiter zur Halbinsel Gower. Nach einem kurzen Bummel durch den Küstenort Mumbles kommen Sie zum westlichsten Ende der Halbinsel. Bei einer kleinen Wanderung (ca. 1,5 Std., eben) auf der Landzunge von Rhossili erleben Sie eine bemerkenswerte Küstenszenerie mit Blicken auf den weitläufigen Rhossili Beach und das markante Riff Worm’s Head, dessen Form an einen Drachenkopf erinnert.
1 Übernachtung in Llanelli.

nach oben

4. Tag Llanelli – St. David’s – Aberystwyth

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach St. David's, das ein eindrucksvolles Zusammenspiel von Kultur und Natur bietet. Das abgeschiedene Städtchen oberhalb einer atemberaubenden Küstenszenerie geht zurück auf den Schutzpatron der Waliser, der hier im 6.Jh. missionierte und eine der ältesten christlichen Siedlungen in Großbritannien gründete. Besuch der Kathedrale, der größten Kirche in Wales. Pietro de Leia, florentinischer Mönch und dritter normannischer Bischof, begann 1180 mit dem Bau. Herrlich ist der offene Dachstuhl des Hauptschiffs (Ende des 15. Jh.s) aus irischer Eiche mit Abhänglingen, auf dem der walisische Drachen abgebildet ist.
Entlang der Küste geht es nun in Richtung Nordosten. Sie besuchen die große neolithische Grabkammer Pentre Ifan, die einmal mehr als 40 m lang gewesen sein muss. Sie ist das bekannteste und am besten erhaltene steinzeitliche Monument in Wales.
2 Übernachtungen in Aberystwyth.

nach oben

5. Tag Ausflug ins Rheidol-Tal

Der heutige Tag bietet Raum für etwas Erholung und Muße. Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug mit der Schmalspur-Dampfeisenbahn Vale of Rheidol. Ganz gemütlich geht es 19 km durch das idyllische grüne Tal. Zwischendurch wird Wasser aufgefüllt und Kohle nachgeschippt. Sie kommen zur Devil’s Bridge, einer Engstelle, an der sich eine alte Steinbrücke, eine neue Straßenbrücke und eine ehemalige Eisenbahnbrücke treffen.
Ein kurzer Fußweg führt Sie zu den berühmtesten Wasserfällen in Wales, den Mynach Falls. Diese stürzen 91 m tief in die Schlucht.
Am Nachmittag steht in der Universitätsstadt Aberystwyth Zeit zu Ihrer freien Verfügung. Wir empfehlen einen Spaziergang entlang der malerischen Uferpromenade, deren viktorianische Architektur weithin erhalten geblieben ist.

nach oben

6. Tag Aberstwyth – Caernarfon – Bangor

Heute durchqueren Sie den Snowdonia-Nationalpark. Der zweitgrößte Nationalpark Großbritanniens weist neben einigen der höchsten Gipfel im ganzen Land auch Seen, Flüsse, Moore und eine großartige Küste mit weißen Sandstränden auf.
In Llanberis steigen Sie in einen Zug der Snowdon Mountain Railway. Hier wurde mit Schweizer Technik die einzige Zahnradbahn Großbritanniens errichtet. Diese bringt Sie über zwei Viadukte auf den Mount Snowdon, den höchsten Berg von Wales. Das Besucherzentrum „Snowdon House“ bietet durch Panoramafenster grandiose Ausblicke.
Wieder zurückgekehrt nach Llanberis, besuchen Sie das National Slate Museum. Hier wird auf authentische Weise, auch mit Hilfe eines historischen Films, die Geschichte des Schieferabbaus erläutert. Dieser wurde zu einem wichtigen Antrieb für die Industrialisierung des Landes.
Ein Abstecher am Nachmittag führt Sie zur mittelalterlichen Stadt Caernarfon mit einer beinahe vollständig erhaltenen Stadtmauer (14. Jh.) mit acht Türmen und zwei Toren und dem Caernarfon Castle, wo Queen Elizabeth II. ihren Sohn Charles zum Prince of Wales krönte (Außenbesichtigung). Ein Mauerwerk mit Streifen aus farbigem Stein und vieleckige, byzantinisch wirkende Türme kennzeichnen das Äußere. Der grandios konzipierte Bau war zeitweilig Sitz der englischen Regierung im Fürstentum Wales.
2 Übernachtungen in Bangor. Hier verbindet sich das Flair eines Seebades mit der zwanglosen Atmosphäre einer Universitätsstadt. Der Pier aus viktorianischer Zeit reicht 1 km hinaus in den Meeresarm. Interessant sind auch die im neogotischen Stil errichteten Universitätsgebäude. Übernachtung in einem zur Universität gehörenden Hotel.

nach oben

7. Tag Insel Anglesey

Freuen Sie sich heute auf die grandiose Küstenlandschaft der Insel Anglesey. Im äußersten Nordwesten befindet sich Ellin’s Tower. Von diesem Beobachtungsposten erschließen sich Ihnen mittels Fernglas und Kameras beste Aussichten auf hier brütende Hochseevögel sowie auf den malerisch gelegenen Leuchtturm von South Stack. Bei einem Küstenspaziergang erwarten Sie noch weitere Impressionen der Flora und Fauna dieser Klippenlandschaft.
Danach besuchen Sie Beaumaris Castle (UNESCO-Weltkulturerbe), die letzte und größte Festung, die Eduard I. in Wales erbauen ließ – und sein ehrgeizigstes Projekt! Die nicht vollendete, konzentrisch angelegte Burg ist von Wassergräben umgeben und besaß einst ein Becken, das bis zu 40 t große Schiffe aufnehmen konnte.
Bevor Sie die Insel Anglesey wieder verlassen, statten Sie der Bahnstation des Ortes mit dem längsten Ortsnamen der Welt, Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch, einen kurzen Besuch ab.
Werfen Sie auch einen Blick auf die Menai Suspension Bridge, eine für das Jahr 1826 tollkühne Ingenieurleistung! Die Hängebrücke überspannt in 30 m Höhe eine Distanz von 178 m – und dies in ästhetisch überaus reizvoller Form.

nach oben

8. Tag Conwy – Llandudno

Vor allem vom Ostufer betrachtet, bietet das von einer Mauer umschlossene Städtchen Conwy mit seiner mächtigen Festung vor dem Hintergrund der Waliser Berge einen atemberaubenden Anblick. Sie besichtigen das mittelalterliche Conwy Castle, das als eine der schönsten Burgen Eduards I. gilt. Beeindruckend ist auch hier die mächtige Hängebrücke über den Fluss.
In der Nähe von Conwy besuchen Sie den herrlichen Bodnant Garden. Er wurde überwiegend Ende des 19./Anfang des 20. Jh.s angelegt und besteht aus kunstvoll bepflanzten Terrassen, die sich um das Haus herum ausbreiten, und einer Schlucht „The Dell“, die ganzjährig mit ihrer Blütenpracht beeindruckt.
Am Nachmittag bummeln Sie durch das größte walisische Seebad Llandudno. Mit der nostalgischen Kabelbahn geht es auf den 230 m hohen Great Orme’s Head. Genießen Sie einen wunderbaren Blick auf die weitgeschwungene Bucht des viktorianischen Ferienortes.
1 Übernachtung bei Llangollen in der malerischen Umgebung des Dee Valley. Der Ort erfreute sich schon bei den romantischen Reisenden des 18. und 19. Jh.s großer Beliebtheit.

nach oben

9. Tag Llangollen – London – Düsseldorf

1805 entstand das gusseiserne Pontcysyllte-Aquädukt über die Schlucht des River Dee. Ein technisches Meisterwerk und UNESCO-Weltkulturerbe, das Sie von oben an Bord eines Kanalbootes auf der über das Aquädukt geführten Wasserstraße bestaunen können.
Im Anschluss heißt es Abschied nehmen von Wales.
Transfer nach London-Heathrow und Rückflug nach Düsseldorf.

nach oben


Bildnachweis:

Caerphilly Castle CCBY2.0-nicolerugman-at-flickr
Tintern Abbey (C) Conti-Reisen
Brecon Beacons NP CCBY2.0-hurst87-at-flickr
Cardiff Castle CCVYND2.0-KathrynW1-at-flickr
St. David's Cathedral CCBY2.0-Michael Gwyther-Jones-at-flickr
Vale of Rheidol Railway CCBY2.0-interbeat-at-flickr
Snowdonia CCBYSA2.0-ohefin-at-flickr
South Stack Leuchtturm CCBYSA2.0-Jackolangton-at-flickr
Menai Suspension Bridge CCBY2.0-The Ancient Brit.-at-flickr
Bodnant Garden CCBY2.0-paul_p!-at-flickr
Pontcysyllte-Aquädukt CCBY2.0-steve p2008-at-flickr

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)


Im Reisepreis enthalten:

  • Flug mit British Airways in der Economy Class:
    Düsseldorf – London-Heathrow – Düsseldorf
    (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Flughafen- und Luftverkehrsteuern, Landegebühren sowie Sicherheits- und Kerosinzuschläge
  • 8 x Übernachtung im Doppelzimmer mit
    Bad oder Dusche/WC in Hotels der
    3- und 4-Sterne-Landeskategorie
  • 8 x Englisches Frühstück
  • 8 x Abendessen im Hotel
  • Transfers und Rundreise im landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder:
    Tintern Abbey / Caerphilly Castle / Cardiff Castle / St. David's Cathedral / Pentre Ifan / Llanberis: National Slate Museum / Anglesey: Ellin’s Tower, Beaumaris Castle / Conwy Castle / Bodnant Garden
  • Besuch einer Whisky-Destillerie mit Verkostung (2. Tag)
  • Fahrt mit der Vale of Rheidol Railway
    (einfach, 5. Tag)
  • Fahrt mit der Snowdon Mountain Railway
    (hin und rück, 6. Tag)
  • Fahrt mit der Llundudno Cable Car
    (hin und rück, 8. Tag)
  • Fahrt im Kanalboot auf dem Llangollen Warf Aquädukt (9. Tag)
  • Kopfhörer-System
  • Fachreiseleitung: Dr. Martin Wein, Reisejournalist und Historiker
  • Spende für den Zentral-Dombau-Verein zu Köln: € 50,00 pro Person

Wunschleistungen:

Mindestteilnehmerzahl: 20

Termine & Preise:

Punktlinie
02.09. – 10.09.2019
Preis pro Person im Doppelzimmer € 2.175,00
Preis pro Person im Einzelzimmer € 2.470,00
Punktlinie

nach oben


Reiseinformationen:

Einreise:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Nationalität bitte angeben.
Angehörige anderer Staaten oder Reiseteilnehmer mit Besonderheiten (z. B. Doppelstaatsangehörigkeit) teilen uns dies bitte bei Buchung mit. Wir informieren Sie über die Beschaffung und/oder das Mitführen der zur Reise benötigten Dokumente.

Anzahlung und Restzahlung:

Ihren Reisepreis-Sicherungsschein erhalten Sie mit der Reisebestätigung.
Anzahlung: 20 % bis 10 Tage nach Erhalt der Reisebestätigung
Restzahlung: bis 4 Wochen vor Abreise

Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl:

Die Reise kann wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Abreise abgesagt werden. Selbstverständlich informieren wir Sie umgehend, Anzahlungen werden erstattet.

Rücktritt und Allgemeine Reisebedingungen:

Reisende können jederzeit vor Reiseantritt gegen Zahlung einer Entschädigungspauschale vom Vertrag zurücktreten. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen der Conti-Reisen GmbH (Flug-Pauschalreisen).

Bestimmungsorte der Reise:

02.09. – 04.09.2019 – Cardiff – 2 Nächte
04.09. – 05.09.2019 – Llanelli – 1 Nacht
05.09. – 07.09.2019 – Aberystwyth – 2 Nächte
07.09. – 09.09.2019 – Bangor – 2 Nächte
09.09. – 10.09.2019 – Llangollen – 1 Nacht

Eingeschränkte Mobilität:

Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht oder nur bedingt geeignet. Sollten Sie die Anforderungen unserer Reisen nicht oder nur teilweise erfüllen können, kontaktieren Sie uns unbedingt vor der Buchung.

Gruppenreise/Sprache:

Die Reiseleistungen werden für den Reisenden als Teil einer Gruppe erbracht. Die mündliche Kommunikation erfolgt in deutscher Sprache.

Reiseversicherungen:

Wir empfehlen – sofern noch nicht geschehen – den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung oder eines Premium-Reiseschutzes.

Stand der Drucklegung:

28.06.2018


Bildnachweis:

Caerphilly Castle CCBY2.0-nicolerugman-at-flickr
Tintern Abbey (C) Conti-Reisen
Brecon Beacons NP CCBY2.0-hurst87-at-flickr
Cardiff Castle CCVYND2.0-KathrynW1-at-flickr
St. David's Cathedral CCBY2.0-Michael Gwyther-Jones-at-flickr
Vale of Rheidol Railway CCBY2.0-interbeat-at-flickr
Snowdonia CCBYSA2.0-ohefin-at-flickr
South Stack Leuchtturm CCBYSA2.0-Jackolangton-at-flickr
Menai Suspension Bridge CCBY2.0-The Ancient Brit.-at-flickr
Bodnant Garden CCBY2.0-paul_p!-at-flickr
Pontcysyllte-Aquädukt CCBY2.0-steve p2008-at-flickr

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Dr. Martin Wein, Reisejournalist und Historiker
  • Romantische Ruine Tintern Abbey
  • Caerphilly und Cardiff Castle
  • Brecon-Beacons-Nationalpark
  • St. David’s mit Kathedrale
  • Fahrten mit der Vale of Rheidol Railway und der Snowdon Mountain Railway
  • National Slate Museum in Llanberis
  • Beaumaris und Conwy Castle
  • Herrlicher Bodnant Garden
  • Nostalgische Llundudno Kabelbahn
  • Fahrt im Kanalboot auf dem Llangollen Warf Aquädukt
  • Besuch einer Whisky-Destillerie mit Verkostung

Caerphilly Castle CCBY2.0-nicolerugman-at-flickr
Tintern Abbey (C) Conti-Reisen
Brecon Beacons NP CCBY2.0-hurst87-at-flickr
Cardiff Castle CCVYND2.0-KathrynW1-at-flickr
St. David

Reiseverlauf

  1. Düsseldorf – London – Cardiff
  2. Ausflug: Brecon Beacons
  3. Cardiff – Halbinsel Gower – Llanelli
  4. Llanelli – St. David’s – Aberystwyth
  5. Ausflug ins Rheidol-Tal
  6. Aberstwyth – Caernarfon – Bangor
  7. Insel Anglesey
  8. Conwy – Llandudno
  9. Llangollen – London – Düsseldorf

Vale of Rheidol Railway CCBY2.0-interbeat-at-flickr
Snowdonia CCBYSA2.0-ohefin-at-flickr
South Stack Leuchtturm CCBYSA2.0-Jackolangton-at-flickr
Menai Suspension Bridge CCBY2.0-The Ancient Brit.-at-flickr
Bodnant Garden CCBY2.0-paul_p!-at-flickr
Pontcysyllte-Aquädukt CCBY2.0-steve p2008-at-flickr

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dr. Martin Wein, Reisejournalist und Historiker

Termine

  • 02.09.2019 – 10.09.2019

nach oben